Der See des hohen Nordens, © Tourismusagentur Ostbelgien
  • Strecke: 9,7 km
  • Dauer: 2:30 h
  • Schwierigkeit: leicht

Der See des Hohen Nordens

Kommen Sie an die Grenzen der Ostkantone und schnuppern Sie ein wenig Abenteuer-Luft: Die Pfade sind die Seele dieses Landes. Der Nordwind vertreibt schnell die letzten Nebelschwaden.

Hervorragendes Wetter kündigt sich an: Das Blau des Himmels wird sich auf dem klaren Wasser des Sees wiederspiegeln. Entlang seiner Ufer eröffnet Ihnen der Weg einen Blick auf eine unberührte Natur. Im Sommer werden Sie hier und da Strände dazu verführen, in das kühle Nass zu tauchen… Etwas weiter führt ein schöner Holzpfad zum Naturschutzgebiet Holzwarche.

Dieses Gebiet ist ein seltenes Beispiel einer hügeligen Mähwiese, die sich nur in einer Höhenlage von über 500 m entwickelt. Dort findet man Alpenpflanzen wie den Bärwurz oder die Schwarze Flockenblume. Nach einem leichten Anstieg, der Ihnen einen schönen Blick über den See bietet, erinnert die Warche, die sich in den See ergießt, an einen kanadischen Fluss. Und dies vor allem im Winter, wenn das Wasser des Flusses nicht selten an der Mündung gefriert. In dem Labyrinth aus Wäldern und See werden diese 10 Kilometer Sie begeistern.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Entlang der Strecke

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Infos zu dieser Route

Start: Parkplatz Sportzentrum Worriken (Bütgenbach) - Folgen Sie auf der anderen Seite des Parkplatzes der alten Eisenbahnlinie.

Ziel: Parkplatz Worriken (Bütgenbach)

Strecke: 9,7 km

Dauer: 2:30 h

Schwierigkeit: leicht

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 123 m

Abstieg: 122 m

Der See des Hohen Nordens

*****

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps