Radfahrer an Kalltalsperre, © StädteRegion Aachen
  • Strecke: 46 km
  • Dauer: 5:0 h
  • Schwierigkeit: mittel

Entlang von Kall- und Dreilägerbachtalsperre ins Venn

Wir erkunden auf unserer 46 Kilometer langen Tour die Talsperren- und Vennlandschaft rund um Roetgen. Hinter der Ortsgrenze von Lammersdorf treffen wir bereits nach wenigen Kilometern auf die von dichtem Wald umgebene Kalltalsperre, die über den 6,2 km langen Kallstollen direkt mit der Dreilägebachtalsperre in Roetgen verbunden ist. Gemeinsam versorgen die beiden Talsperren täglich tausende Haushalte der Stadt Aachen, der nördlichen Städteregion Aachen und des Kreises Heinsberg mit Trinkwasser.

Wir folgen dem Westufer der Talsperre, passieren den sogenannten Kaiserfelsen und überqueren schließlich die Staumauer, die einen schönen Blick auf den See ermöglicht. Der  Weg biegt nun gen Norden ab und wir tauchen ein in die dichte Waldlandschaft des  Simmerather Waldes.  Auf unserem Weg zur Dreilägerbachtalsperre wird es ohne elektronische Unterstützung nun sportlich, denn es geht auf und ab durch die Mittelgebirgslandschaft der Eifel.

Dem Nordufer der Dreilägerbachtalsperre folgend erreichen wir schließlich Roetgen, durchqueren die Ortschaft, um auf belgischer Seite über das Wesertal und den Osthertogenwald in die nördlichen Ausläufer des Hohen Venns einzutauchen.

Urwüchsig, unberührt und wild präsentiert sich uns die Moor- und Heidelandschaft des Hohen Venns. So kann man sie sonst nur in weit nördlicher gelegenen Breitengraden finden. Vor etwa 10.000 Jahren, zum Ende der letzten Eiszeit, bildeten sich auf den kargen, wasserstauenden Böden die hier für die Landschaft typischen Hochmoore. Diese prägen noch heute Teile der gewaltigen Hochfläche des Venns und lassen Dich ihr seltenes urzeitliches Flair erleben.

Zurück in Deutschland treffen wir auf die Vennbahn. Wo einst mit Eisenerz und Kohle beladene Züge sich steigungsarm ihren Weg durch die Eifel suchten, können Radfahrer heute meist ohne größeres Gefälle auf einem der längsten Bahntrassenradwege Europas gleich drei unterschiedliche Länder erkunden.  Uns führt die Vennbahn über das Paustenbacher Venn steigungsarm und komfortabel zurück Nach Lammersdorf. An Knotenpunkt 16 verlassen wir schließlich die V'ennbah in Richtung Knotenpunkt 17, bis wir nach wenigen hundert Metern wieder den Startpunkt der Tour erreichen.

 

Highlights entlang der Strecke:

  • Bauernmuseum in Lammersdorf
  • Kalltalsperre
  • Dreilägerbachtalsperre
  • Wesertal
  • Hohes Venn
  • Vennbahn
mehr lesen

Inhalte teilen:

Entlang der Strecke

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Infos zu dieser Route

Start: Lammersdorf/Kirche

Ziel: Lammersdorf/Kirche

Strecke: 46 km

Dauer: 5:0 h

Schwierigkeit: mittel

Tourenart: Radfahren

Aufstieg: 574 m

Abstieg: 574 m

Entlang von Kall- und Dreilägerbachtalsperre ins Venn

*****

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps