Eigelsteintorburg, © Unbekannt
  • Strecke: 118,3 km
  • Dauer: 8:49 h
  • Schwierigkeit: leicht

Agrippastraße

Aufgrund seiner günstigen naturräumlichen Gegebenheiten und geographischen Lage ist das Rheinland ein seit vielen Jahrentausenden intensiv genutzer und gestalteter Siedlungs- und Wirtschaftsraum. Auf Schritt und Tritt begegnet man Zeugnissen seiner langen und wechselvollen Geschichte. Die Agrippastraße verband in römischer Zeit das Rheinland mit Südfrankreich und dem westlichen Mittelmeerraum und führte Regionen, Menschen, Märkte und Kulturen zusammen. Sie war bis in die Spätantike von außerordentlicher politischer, strategischer und ökonomischer Bedeutung. Bis heute ist sie auch noch ein Pilgerweg nach Trier oder auch Santiago de Compostela in Spanien.

In der Antike hat die Agrippastraße das römische Köln durch das südwestliche Stadttor an der Clemens-/Bobstraße verlassen. Heute ist dieser Ort neuzeitlich überformt und im Straßenbild nicht mehr erkennbar. Umso deutlicher und genauer zeichnet dann die heutige Luxemburger Straße den antiken Straßenverlauf bis an die Kante des rekultivierten Braunkohletagebaus in Hürth nach. Dahinter verläuft die Agrippastraße schnurgerade durch Erftstadt-Liblar und die Bördenlandschaft über die Erft in Richtung Zülpich und Nordeifel. In Zülpich stößt sie auf die Römerstraßen von Bonn und Neuss. Auf der Höhe von Kall-Keldenich/Dottel, dem "Dotteler Sattel", erlaubt die römische Straße bei gutem Wetter über mehr als 15 Kilometer Blick zurück nach Zülpich. Nachdem das Königsfelder Tal hinter ihr liegt, verläuft die Agrippastraße auf zwei unterschiedlichen Trassen in Richtung Nettersheim-"Görresburg" bzw. Marmagen und Blankenheim-Blankenheimerdorf unweit von Dahlem bis an die nordrhein-westfälische Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz.

Lassen Sie sich Zeit und erleben Sie die 118 Km zwischen Köln und Dahlem auf insgesamt 4 Tagesetappen. So bleibt genug Zeit, sowohl die archäologischen Denkmäler entlang der Strecke zu erkunden als auch die Sehenswürdigkeiten der Umgebung zu besuchen.

Etappenvorschläge:

Etappe 1: Köln-Erftstadt-Liblar

Etappe 2: Erftstadt-Liblar-Zülpich

Etappe 3: Zülpich-Mechernich-Kall/Nettersheim

Etappe 4: Nettersheim-Blankenheim-Dahlem

 

mehr lesen

Inhalte teilen:

Entlang der Strecke

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Infos zu dieser Route

Start: Luxemburger Straße

Ziel: Bahnhof Dahlem

Strecke: 118,3 km

Dauer: 8:49 h

Schwierigkeit: leicht

Tourenart: Radfahren

Aufstieg: 1.125 m

Abstieg: 600 m

Agrippastraße

*****

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps