Aachener Tierpark (Euregiozoo), © Städteregion Aachen

Aachener Tierpark (Euregiozoo)

Aachen

Der Aachener Tierpark, auch Euregiozoo oder "Öcher Zoo" genannt, hat sich in den letzen Jahren zu einer der beliebtesten Freizeiteinrichtungen der Region gemausert. Der Zoo in Aachen beherbergt auf etwa 8,9 ha in großzügigen Gehegen etwa 1.000 Tiere in 200 Arten und Rassen. Bunt gemischt ist die Zusammensetzung, vom winzigen exotischen Vogel bis zu asiatischen Kamelen oder den Zebras, Antilopen und Straußen in der Afrika-Steppe. Besonders artenreich ist auch der Bestand einheimischer Tiere. 70 Arten Wassergeflügel bevölkern einen etwa 2 Hektar großen See und kleinere Teiche.

Kinderspaß: Der Tierpark bietet besonders Kindern viele Möglichkeiten, einen tollen Tag oder sogar die ganzen Ferien hier zu verbringen. Geburtstag feiern, Ponyreiten oder die Pflege der Tiere auf dem Kinderbauernhof stehen neben den großzügigen Spielplätzen auf dem Programm. Der Kontakt zum Tier und Spaß bei der Pflege stehen im Vordergrund. Gleichzeitig vermittelt das pädagogische Angebot das nötige Wissen. Schulklassen bietet der Tierpark in der Zooschule einen erweiterten Biologie-Unterricht am lebenden Tier.

 

Info für Besucher mit Hund:
Im Tierpark sind keine Hunde erlaubt.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 16. Februar bis 27. Oktober
    Montag
    09:00 - 18:30 Uhr

    Dienstag
    09:00 - 18:30 Uhr

    Mittwoch
    09:00 - 18:30 Uhr

    Donnerstag
    09:00 - 18:30 Uhr

    Freitag
    09:00 - 18:30 Uhr

    Samstag
    09:00 - 18:30 Uhr

    Sonntag
    09:00 - 18:30 Uhr

letzer Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Im Winter kann es witterungsbedingt zu veränderten Öffnungszeiten kommen.

Ort

Obere Drimbornstraße 44
52066 Aachen

Kontakt

Aachener Tierpark (Euregiozoo)
Obere Drimbornstraße 44
52066 Aachen

zur WebsiteE-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps